Entscheidend bei Arthrose ist der gezielte und kombinierte Einsatz verschiedener Therapieformen. Wir setzen unsere Programme fokussiert ein, um Beschwerden bei einer bestehenden Arthrose zu lindern und eine Operation zu vermeiden. Wissenschaftliche Studien belegen die Notwendigkeit dieser Bewegungsprogramme und deren Vorteile gegenüber anderen Behandlungsansätzen. Sollte eine Operation unvermeidbar sein, bereiten wir Sie optimal darauf vor. (Prähabilitation). Die weitere Behandlung bieten wir im Rahmen einer ambulanten Rehabilitation oder erweiterten ambulanten Physiotherapie (EAP) an.

Kontakt

Wir helfen Ihnen Beschwerden durch Arthrose zu verbessern

– oder – Rufen Sie an
+49 2161 57319-0

Unsere kombinierte Therapie

Krankengymnastik

Die Krankengymnastik ist ein fester Bestandteil der konservativen, operativen und präventiven Versorgung. Es werden sowohl aktive als auch passive Behandlungstechniken verwendet - immer auf der Basis der persönlichen Ausgangssituation.

Medizinische Trainingstherapie

Medizinische Trainingstherapie (MTT) und Krankengymnastik am Gerät (KG-G) verbessern Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Nach einer detaillierten Befunderhebung erstellen unsere Therapeuten einen individuellen Trainingsplan, bei dem die Erarbeitung funktioneller und automatisierter Bewegungsmuster im Fokus steht. Die Übungen finden an modernsten Trainingsgeräten statt. Übrigens betreut bei uns ein Therapeut maximal drei Patienten gleichzeitig. Das garantiert ein Höchstmaß an Sicherheit und Effizienz.

Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage (MLD) ist eine sanfte Behandlung von Schwellungen und kommt häufig nach Operationen zum Einsatz. Dabei bewegt der Therapeut die angestaute Flüssigkeit mit leichtem Druck aus dem Gewebe in das Lymphsystem, von wo aus sie abtransportiert wird. Der Effekt: Das Gewebe schwillt ab, wird lockerer und weicher, Schmerzen werden gelindert und die Beweglichkeit gefördert.

Elektrotherapie

In der Elektrotherapie werden Gleichstrom oder Wechselstrom durch den Körper oder einzelne Körperteile geleitet. Dazu zählen die Transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) oder die Iontophorese.